Lego Boost Firmware aktualisieren Screenshot

Lego Boost und Pairing: Problem mit Firmware Update gelöst

Veröffentlicht in Digitales

Ich hatte neulich ein Problem beim Verbinden meines Tablets bzw. Smartphones mit dem Lego Boost Move Hub – das Pairing über Bluetooth hat einfach nicht funktioniert und ich bekam ständig Fehlermeldungen in der App. Die Lösung: Ein Update der Firmware des Move Hubs, bei dem man jedoch einen wichtigen Punkt beachten muss. Alternativ kann die Lego Powered Up App hilfreich sein.

Anleitung zum Lego Boost Firmware Update

  • Beende die Lego Boost App
  • Starte die App erneut
  • In der Übersicht: Wähle ein Modell aus
  • Im Modell-Untermenü: Drücke den grünen Knopf und halte ihn gedrückt, während Du eine der freigeschalteten Aktivitäten auswählst

Bei mir war der letzte Punkt entscheidend: Der grüne Button muss bereits gedrückt gehalten werden, bevor man auf eine Aktivität tippt. Sobald dann der Hinweis erscheint, dass ein Firmware Upgrade vorhanden ist, kannst Du den grünen Button loslassen. Anschließend funktionierte das Pairing bei mir wie von Zauberhand.

(Möglicherweise erscheint vor dem Hinweis auch erst eine Übersicht, in der Du den Move Hub auswählen musst – anschließend startet aber auch hier das Update, ggf. muss man den grünen Button nochmal drücken.)

Alle anderen Hinweise, auch von offizieller Seite – App aktualisieren, Bluetooth aus- und erst im Modell-Untermenü nach Aufforderung wieder anschalten oder Locationdienste einschalten –, haben zumindest bei mir nicht geholfen.

Update: Probiere die Lego Powered Up App

Einige Leser:innen hatten zuletzt Erfolg mit der separat (kostenlos) erhältlichen Lego-App "Powered Up". Offenbar ermöglicht diese App das einfachere Upgraden der Hub-Firmware, sodass die Verbindung anschließend auch in der Lego Boost App problemlos funktioniert:

  • Lade die Lego Powered Up App
  • Wähle als Model das Batmobil und verbinde

Jetzt wird "sofort erkannt, dass ein Boost-Hub verbunden wird und auch sogleich das Update gestartet", wie Oli unten in den Kommentaren schreibt. Danach wieder in die Lego Boost App gehen und verbinden – das sollte nun klappen. Vielen Dank für den Tipp! 

Übrigens, weil die Frage ebenfalls in den Kommentaren aufkam: Wenn Du nach dem Einschalten des Hubs in der App zu einem Firmwareupdate aufgefordert wirst und anschließend "unter wildem Geblinke zwei bis drei Minuten" die Ladeanzeige rotiert, hast Du sicherlich kein Problem (mehr). Anschließend sollte der Motor problemlos über die Bedienelemente angesteuert werden können.

Weitere Tipps und Hilfe zum Bluetooth Pairing

Meine ursprüngliche Lösung habe ich nach längerer Recherche in einem Reddit-Forum gefunden – hier kannst Du sie (auf Englisch) nachlesen. Unter dem Link findest Du auch noch weitere Tipps zu Bluetooth-Problemen mit Lego Boost, falls es bei Dir doch noch an anderer Stelle haken sollte.

Schlagworte: lego

Kommentare (22)

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Chris!
Danke für deinen Beitrag!

Hast du eine Idee, wie man die aktuelle FW überprüfen kann?
Ich habe mittlerweile ein Dutzend Mal das Update durchgeführt. Aber jedes Mal vermeldet mir die Lego Boost App beim Gedrückthalten der grünen Taste, dass ein neuerliches Update von 1.00 auf 2.0.17 notwendig sei.

Ich gehe einmal davon aus, dass das Update demnach nicht durchgeführt wurde.

Gruß,
Oliver

Oliver
This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Oliver,

das kann ich nicht beantworten ... Manche User haben ähnliche Probleme aber anscheinend gelöst, indem sie den grünen Knopf nur kurz gedrückt gehalten haben (siehe hier).

Wieder andere hatten erst Erfolg, nachdem sie die Batterien rausgenommen und wieder eingesetzt haben, anschließend das Gerät resettet (grünen Knopf lange drücken, ohne dass eine Verbindung bestehen muss). Es scheint nicht die eine Lösung zu geben, die für alle passt

Viel Erfolg Dir, irgendwann klappt es bestimmt.

Chris
This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank für den Tipp. Das hat endlich geholfen.
War schon fast verzweifelt. Die Hinweise auf derLEGO-Seite helfen kein Bisschen weiter.
LEGO-Boost ist eine App aus der Hölle.....

Gerhard
This comment was minimized by the moderator on the site

Freut mich, wenn ich Dir helfen konnte

Chris
This comment was minimized by the moderator on the site

Auch einen großen Dank von mir. Hat uns auch Nerven gekostet, die Verbindung aufzubauen.

Vi
This comment was minimized by the moderator on the site

Wir könnten langsam eine Selbsthilfegruppe aufmachen …

Chris
This comment was minimized by the moderator on the site

Danke, sehr hilfreich. Gut gibt es Leute wie dich :-)

Fer
This comment was minimized by the moderator on the site

Wir hatten beim allerersten Verbindungsversuch ebenfalls lange zu kämpfen. Unsere Lösung war: „Lego power-up
„ App laden, starten, als Model das Batmobil auswählen, und verbinden. Danach wurde sofort erkannt dass ein Boost-Hub verbunden wird und auch sogleich das Update gestartet. Danach wie gewohnt in der Lego Boost App verbinden. Läuft….

Oli
This comment was minimized by the moderator on the site

Prima, danke hat geholfen, mein Sohn war schon kurz davor das set wegzugeben. Schade auf der LEGO Seite hab ich keine Hilfe bekommen.

Norman
This comment was minimized by the moderator on the site

Moin. Erstmal DANKE für Deine Mühen.
Ich hab nun das Problem, dass ich nicht weiß OB ich ein Problem habe:
Ich habe den Lego Boost am Freitag geliefert bekommen (Xmas Geschenk für den Lütten) und HEUTE die App auf dem iPad installiert. Alarmiert durch die ganzen Berichte habe ich eben den Hub ausgepackt und die App gestartet. Siehe da: Die App fordert mich beim ersten Bauteil (“Traktor”) nach dem Einschalten des Hubs zu einem Firmwareupdate auf und lädt dann unter wildem Geblinke 2-3 Minuten. Danach soll man den Motor anschließen und denn kann ich dann tatsächlich mit den Codingelementen ansteuern.
Die App zeigt Version 1.97 und FW Version 2.0.00.0017.
Also…: Kann ich das Ding jetzt in Geschenkpapier einwickeln, oder tauchen die Probleme dann später auf?
Danke für Feedback
Marcus

IPad 6. Generation, iOS 15.1

Marcus Peter
Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. (Dein Gravatar wird ggf. als Nutzerbild angezeigt)
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location